Tag des offenen Denkmals 2017

Am 10. September 2017 findet der bundesweite Tag des offenen Denkmals statt. Historische Bauten, die nur teilweise oder überhaupt nicht ihre Türen öffnen, sind an diesem Tag für die Öffentlichkeit geöffnet. Architektur- und auch Geschichtsliebhaber werden in die Vergangenheit entführt und erleben Geschichte zum Anfassen. So auch bei uns auf der Halbinsel Eiderstedt. Unter anderem öffnet der Haubarg „Fleudenberg“ seine Türen an diesem Tag von 11 bis 19Uhr (Führungen 14 und 16 Uhr durch die Eigentümer) Weitere Aktion ist die Ausstellung der Niederländerin Marian Wijnvoord: Seestücke begleiten ihr Schaffen seit ihrer Jugend in Zeeland mit weiten Himmeln und wildem Meer. Ca. 1850 errichtet und bis 1972 als Bauernhof betrieben und seitdem in Privatbesitz. Zu Beginn der 1990er Jahren wurde im Nachbardorf Kotzenbüll auf dem Junkernhof eine Haubargscheune abgebaut und nach denkmalpflegerischen Grundsätzen hinter dem Haubarg wieder aufgebaut.

http://www.haubarg-fleudenberg.de/haubarg-fleudenberg.php#geschichte

Der Tag des offenen Denkmals kommt nur Dank der Initiative vieler Institutionen, Kreise, Städte, Gemeinden, Verbände, Vereine, privater Denkmaleigentümer und Bürgerinitiativen zustande.

Kommentare sind geschlossen.